WLAN Access-Point mit DD-WRT

Aus Debacher-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Seit Jahren haben ich bei mir zwei Accesspoints Linksys WAP 54G v.2 im Einsatz. Bei einer geringen Anzahl von Zugriffen funktionieren die Geräte auch einwandfrei, nur wenn die Zahl der WLAN-Geräte zu groß wird, dann gibt es immer wieder Ausfälle.

In der Schule haben wir daher mit sehr preiswerten Geräten (TP-Link TL-WR841N WLAN für knapp 20€) experimentiert und auf diesen das offene System DD-WRT installiert. Die Erfahrungen damit sind sehr positiv. Da liegt es nah, DD-WRT auch auf den WAP zu bringen.

TP-Links TL-WR841

Von diesem Gerät gibt es zwei Versionen:

  • TL-WR841N mit nicht abnehmbaren Antennen für unter 20€
  • TL-WR841ND mit abnehmbaren Antennen für knapp 30€

von diesen Geräten gibt es mehrere Versionen, wie ein Blick in die Router-Datenbank von DD-WRT zeigt:

Dd-wrt3.png

Die Versionsnummer findet man auf dem Karton und auch unter dem Gerät. Mein Gerät hat die Versionsnummer 9.0, die hier nicht aufgeführt wird, das ist aber kein Problem, die Software ist anscheinend aktueller, als die Liste. Man klickt also auf die Zeile mit Version 8

Dd-wrt4.png

Hier geht man dann unter Additional Information auf Other downloads:

Dd-wrt5.png

Dort wählt man das aktuellste Jahr, im Bild also 2014:

Dd-wrt6.png

Dann das neueste Verzeichnis, im Bild also das vom 22.12.2014:

Dd-wrt7.png

In der Liste findet sich dann auch schon ein Verzeichnis mit der Versionsnummer 9:

Dd-wrt8.png

In dem Verzeichnis finden sich zwei Dateien. Die Datei factory-to-ddwrt.bin ist diejenige, die wir benötigen. Die andere Datei ist für den Fall gedacht, dass man bereits DD-WRT installiert hat und dieses updaten möchte.

Die eigentliche Installation ist ganz einfach, man meldet sich am TP-Link an, mit der IP-Adresse 192.168.0.1, dem Benutzer: admin und dem Passwort: admin. Nach der Anmeldung geht man auf System Tools -> Firmware Upgrade und wählt die vorher herunter geladene Datei aus.

Dd-wrt-11.png

Nach kurzer Wartezeit resettet der Access-Point und ist danach unter der IP-Adresse 192.168.1.1 erreichbar.

Nachtrag Dezember 2015

Neuerdings liefert TP-Link das Modell mit der Versionsnummer 10 aus. Zum Glück gibt es bereits ein entsprechendes DD-WRT Image, auch wenn das als Beta-Version gekennzeichnet ist:

http://download1.dd-wrt.com/dd-wrtv2/downloads/betas/2015/12-05-2015-r28444/tplink_tl-wr841ndv10/factory-to-ddwrt.bin

Es macht sicherlich Sinn generell im Verzeichnis http://download1.dd-wrt.com/dd-wrtv2/downloads/betas/2015/ oder in ein paar Tagen besser in http://download1.dd-wrt.com/dd-wrtv2/downloads/betas/2016/ nach neuen Versionen zu suchen.


Nachtrag September 2016

Aktuell ist momentan der folgende Link: http://download1.dd-wrt.com/dd-wrtv2/downloads/betas/2016/09-22-2016-r30681/tplink_tl-wr841ndv10/factory-to-ddwrt.bin

Hinweis: Mit dieser Version hatte ich das Problem, dass ich die IP-Adresse vom Radius-Server nicht speichern konnte. Die wurde immer wieder auf 0.0.0.0 gesetzt, in allen Feldern. Ein Einspielen der älteren Version http://download1.dd-wrt.com/dd-wrtv2/downloads/betas/2015/12-05-2015-r28444/tplink_tl-wr841ndv10/ hat das Problem sofort beseitigt. Wenn man aber schon einmal eine Version von DD-WRT auf dem Gerät installiert hat, dann muss man aber nicht die factory-to-ddwrt.bin laden (eigentlich sagt der Name schon deutlich, wofür die Datei gedacht ist), sondern tl-wr841nd-webflash.bin

Die hier angegebene Version (Revision 28444) habe ich benutzt, weil ich wusste, dass die funktioniert. Man könnte noch ausprobieren, welches die letzte funktionsfähige Version ist, aber dafür fehlt mir etwas die Zeit.

WAP 54G v.2

Ich habe mir aus der Router-Datenbank von DD-WRT die Datei http://dd-wrt.com/routerdb/de/download/Linksys/WAP54G/v2.0/dd-wrt.v24_micro_generic.bin/3746 auf meinen Arbeitplatz-Rechner herunter geladen.

Dd-wrt9.png

Dann habe ich bei dem WAP-Gerät ein 30/30/30 Reset vorgenommen: - Reset-Knopf für 30sec drücken bei eingeschaltetem Gerät - dann 30sec den Strostecker ziehen ohne den Knopf los zu lassen - dann den Strom-Stecker wieder einstecken und den Knopf weiterhin gedrückt halten

Ob man den Reset genau so machen muss weiss ich nicht, es funktioniert aber auf alle Fälle so.

Nach dem Reset war das Gerät unter der voreingestellten IP-Adresse 192.168.1.245 erreichbar. Der nächste Schritt erfolgt dann im Browser. Bei der Anmeldung bleibt der Benutzername leer und das Passwort ist admin.

Das Interface braucht man jetzt nur noch einmal, um das DD-WRT Image aufzuspielen, über den Menüpunkt Administration -> Firmware Upgrade.

Dd-wrt1.png

Ich habe für die Installation zwei Anläufe benötigt. Nach den ersten Versuch kam als Ergebnis nur, dass ein Fehler aufgetreten sei, das Interface war aber weiterhin ganz normal erreichbar. Ich habe den Upload dann noch einmal durchgeführt und danach klappte dann das Update auch.

Nach kurzer Wartezeit war das Gerät dann unter der IP-Adresse 192.168.1.1 im Netz wieder erreichbar. Bei DD-WRT ist es leider so, dass der DHCP-Server aktiviert ist und das frisch installierte Gerät mit der IP-Adresse 192.168.1.1 arbeitet. Daher ist es immer sicherer, zumindest direkt nach der Installation, mit einem vom sonstigen Netz getrennten Rechner den Access-Point zu konfigurieren.

DD-WRT Konfiguration

Beim ersten Kontakt mit dem neuen Interface (IP-Adresse 192.168.1.1) muss man Benutzernamen und Passwort setzen:

Dd-wrt2.png

Die Standard-IP Adresse von DDWRT ist etwas blöd, weil sie in vielen privaten Netzen normalerweise belegt ist. Dann muss man den Router direkt mit einem einzelnen Rechner verbinden, der seine IP-Adresse aber schon vom Router beziehen kann.

Nach der Passworteingabe und der danach notwendigen Anmeldung geht man auf Setup -> Basic Setup:

Dd-wrt-13.png

Wichtig ist hier vor allem die Anpassung der IP-Adresse an das eigene Netzwerk. Ich habe auch den WAN-Port deaktiviert und den Anschluss dem Switch zugeschlagen. Den eingebauten DHCP-Server brauche ich nicht, ich lasse die Anfragen weiterleiten. Eigentlich müsste man ihn auch deaktivieren können. Mit der Weiterleitung will ich aber noch mal experimentieren.

Die Einstellungen kann man dann speichern, mit einem Klick auf Apply Settings werden die Einstellungen dann aktiviert und das Gerät bootet neu.

Auf der Seite Administration -> Management kann man dann die Sprache umstellen auf German.

Dd-wrt-14.png

Die grundlegenden Einstellungen für WLAN erfolgen dann unter WLAN -> Basiseinstellungen:

Dd-wrt-15.png

Die Sicherheitseinstellungen sind dann unter WLAN -> WLAN-Sicherheit zu finden:

Dd-wrt-16.png

Um die gemachten Einstellungen zu aktivieren muss man dann auf Anwenden klicken und nach dem zugehörigen Reboot ist das Gerät dann einsatzbereit.