Pentax Optio Z10

Aus Debacher-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Nach dem Ableben meiner Fujifilm_FinePix brauchte ich einen neuen Fotoapparat. Nach langer Entscheidungsphase habe ich mich im Mai 2008 für die Optio Z10 von Pentax entschieden, zum Preis von 149 €.

Grundlagen für die Wahl dieses Gerätes waren:

  • 7 facher optischer Zoom
  • Objektivdeckel
  • innenliegendes Zoomobjektiv

Der Apparat ist kompakt und gut zu bedienen. Der Menüaufbau ist recht einfach und die Symbole gut ablesbar. Der Anschluss unter Linux ist problemlos, die Optio wird sofort als Festplatte erkannt. Sehr überrascht hat mich das umfangreiche deutsche Handbuch.

Ein paar Nachteile habe ich auch schon gefunden:

  • der Akku lässt sich nur im externen Ladegerät laden
  • Laden per USB ist also nicht möglich
  • das Ladegerät wird sehr laut, wenn der Akku entnommen ist

Leider ist die Bildqualität oft sehr schlecht. Ich habe so das Gefühl, dass die Optik nicht immer richtig fokussieren kann. Die Idee mit dem innenliegenden Zoom war wohl nicht so gut. Vor allem ist es so, dass die Bilder bei ausgefahrenem Zoom kaum verwacklungsfrei zu halten sind.